Vorteile der Absturzsicherung

Lesen Sie hier, wie Sie wirkungsvoll Ihre Mitarbeiter bei Dacharbeiten schützen.

Mehr erfahren!

Absturzgefahr: dramatische Absturzunfälle sind vermeidbar.

9'000 berufsbedingte Absturzunfälle sind mit Absturzsicherung vermeidbar.

Zu Recht fordert die SUVA Absturzsicherungen auf Flachdächern. Die Zahlen rechts beweisen dringenden Handlungsbedarf. Trotz Einführung der SIANorm 271 (2007) ist die Absturzsicherung wenig oder ungenügend bekannt. So ist die Sicherung eines Flachdaches bereits ab einer Arbeitshöhe von 3 Metern Pflicht.

Termin und Umsatzdruck im Bauhaupt- und Baunebengewerbe führen unter anderem dazu, dass den Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen der Mitarbeiter nicht oder ungenügend Rechnung getragen wird. Die Folgen für Betroffene sind oft dramatisch. Lesen Sie auf der Folgeseite, wie einfach KAMBER FLACHDACHSCHUTZ hilft.

  • Ø 9 000 berufsbedingte Absturzunfälle ereignen sich jährlich.
  • Ø 370 dieser Opfer haben bleibende Schäden 
  • Jedes Jahr enden 25 Absturzunfälle tödlich.
  • Fast jeder dritte Arbeitsunfall mit Invalidität oder Todesfolge ist ein Absturzunfall!
  • Ø CHF 270 Mio. direkten Schaden pro Jahr verursachen Absturzunfälle.

Freiheitsstrafen oder Bussen bis CHF 10'000.–

Das Strafgesetzbuch (Art. 229) regelt das Unterlassen einer professionellen Absturzsicherung klar: Wer vorsätzlich bei der Leitung oder Ausführung eines Bauwerkes die anerkannten Regeln der Baukunde ausser acht lässt und dadurch wissentlich Leib und Leben von Mitmenschen gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren und mit Busse bestraft.
Zudem: Bei Nichteinhalten drohen im Wiederholungsfalle empfindliche Bussen bis zu CHF 10 000.–.

Somit sind die verhältnismässig günstigen Ausgaben für die Absturzsicherung sinnvoll. Sie schützen so Ihre Mitarbeiter.